Putenstreifen mit Curry

Rezept aus: So kriegst du dein Fett weg. Fettarm kochen mit Ewald Braden. Hampp Verlag, Stuttgart

5 g Fett

Curry gibt dem Gericht einen würzigen Geschmack, der durch das Obst wieder abgerundet wird.

Zutaten für 2 Personen

240 g Putenbrustschnitzel
  Salz, Pfeffer
1 TL Öl
60 ml Milch
½ TL Speisestärke
1 kleine Zwiebel
80 ml Fleischbrühe
1 TL Curry
80 g Fruchtcocktail ohne Flüssigkeit 

Zubereitung

  • Die Putenbrustschnitzel in 1 cm breite Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Öl marinieren. Die Milch mit Speisestärke glatt rühren.
  • Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Fleisch brühe, Curry und die fein geschnittenen Zwiebelwürfel in einem Topf zum Kochen bringen und 5 Minuten leicht köcheln lassen. Die kochende Flüssigkeit mit der angerührten Speisestärke abbinden, 1 Minute kochen, ab schmecken und die Früchte dazugeben. Nicht mehr weiterkochen.
  • Eine große beschichtete Pfanne ohne Fett erhitzen. Das marinierte Putenfleisch 2 Minuten kurz und kräftig darin anbraten und in die nicht mehr kochende Soße geben. 1 Minute ruhen lassen, dann servieren.

Tipp

Wenn Speisestärke mit Wasser angerührt wird und einige Zeit stehen bleibt, bildet die Stärke eine feste Schicht, die man jedoch wieder aufrühren kann, ohne dass Klümpchen bleiben.