Hähnchen in Rotwein

Foto: Fabian Silberzahn, Stuttgart

Rezept aus: So kriegst du dein Fett weg. Fettarm kochen mit Ewald Braden. Hampp Verlag, Stuttgart

24 g Fett mit Haut | 15 g Fett ohne Haut

Wenn Sie dieses Rezept für 4 Personen zubereiten, können Sie ein ganzes Hähnchen nehmen, für 2 Portionen bieten sich Hähnchenkeulen an. Unter der Haut steckt leider viel Fett, deshalb sollte man sie vor dem Schmoren ablösen.

Vorbereiten: 25 Minuten
Garen: 60 Minuten 

Zutaten für 2 Personen

2 Hähnchenkeulen à 150 g
1 Möhre
100 g Lauch
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 TL Olivenöl
150 ml Fleischbrühe
10 g Mehl
5 EL Rotwein
  Salz, Pfeffer, Muskat, Thymian, Lorbeer, Petersilie
30 g Schmand
etwas abgeriebene Zitronenschale
2 EL Cognac

Zubereitung

  • Die Hähnchenkeulen jeweils in 2 Stücke zerteilen und eventuell häuten. Das Gemüse waschen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und durchpressen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Karottenschalen, Lauchspitzen, Zwiebelschalen und Petersilie zusammen mit 1 Lorbeerblatt und 1 Thymianzweig in 1 TL Olivenöl oder mit der Hähnchenhaut 5 Minuten kräftig anrösten. Mit der Fleischbrühe ablöschen, 20 Minuten kochen lassen. Diese Geflügelbrühe durch ein Haarsieb geben, abkühlen lassen und entfetten.
  • Restliches Olivenöl in einen flachen Topf geben, gesalzene und gepfefferte Hähnchenteile darin anbraten und wieder herausnehmen. Das Gemüse mit Knoblauch und Zwiebel im gleichen Topf 5 Minuten goldgelb braten. Kurz beiseite stellen, mit Mehl bestäuben, mit Geflügelbrühe und Rotwein auffüllen und rasch mit dem Schneebesen glatt rühren. Vorsichtig zum Kochen bringen, dabei immer wieder mit einem flachen Holzlöffel am Topfboden rühren. Mit den Gewürzen abschmecken. Die angebratenen Hähnchenteile in die Soße legen und 20 Minuten weich kochen.
  • Das Fleisch in einer Schüssel anrichten. Die Soße mit Schmand, Zitronenschale und Cognac verfeinern und darüber gießen. Mit fein gehackter Petersilie garnieren.